Mitteilung des Gemeinderates betreffend Turnbetrieb

Der Bundesrat hat auf den 11. Mai die nächsten Lockerungsschritte kommuniziert, in der Folge haben verschiedene Dachverbände die Empfehlungen und Vorgaben präzisiert. Der Gemeinderat (GR) hat an seiner Sitzung vom 4. Mai das weitere Vorgehen diskutiert und die folgenden Massnahmen festgelegt. Aufgrund der nach wie vor geltenden, einen ordentlichen Probebetrieb massiv einschränkenden, Abstandsregeln wird bis auf weiteres von einer Öffnung der Mehrzweckhalle sowie der Aussenanlagen für den Trainings- und Probebetrieb abgesehen. Der GR beurteilt die Situation laufend und wird die Betroffenen über Veränderungen entsprechend informieren. Es ist dem GR bewusst, dass sich die Vereine gerne wieder aktiver betätigen wollen, die Sicherheit der Bevölkerung und die Vermeidung einer potenziellen «zweiten Welle» wurden jedoch höher gewichtet.

Die Schule nimmt ihren Betrieb ab dem 11. Mai wieder in verschiedenen Formen auf, dazu gehört auch der Turnbetrieb. Dieser wird, gemäss Empfehlung des BAG, in eingeschränktem Masse ermöglicht. Auch hier gelten die Abstandsregeln zwischen Schülern / Schülerinnen und den Lehrkräften.

Wir danken unserer aktiven Bevölkerung für die grosse Disziplin in den vergangenen Wochen und das Verständnis für die festgelegten Massnahmen. Bei Fragen stehen die Gemeindekanzlei und der Gemeinderat gerne zur Verfügung

Gemeindenachrichten vom 06. Mai 2020

Inhalt hier: pdfGemeindenachrichten-2020-05-06.pdf

- Gemeindeverwaltung geschlossen - Erreichbarkeit jedoch gewährleistet
- Einkaufsunterstützung wegen Coronavirus
- Restaurant Airpick
- Steuern 2020
- Schwert Bühlmatt Genossenschaft Schupfart - Schriftliche Abstimmung zur Generalversammlung

Gemeindenachrichten vom 29. April 2020

Inhalt hier: pdfGemeindenachrichten-2020-04-29.pdf

- Gemeindeverwaltung geschlossen - Erreichbarkeit jedoch gewährleistet
- Wasserversorgung - Untersuchungsbericht Trinkwasser
- Regionalpolizei Unteres Fricktal - Radar-Messung

Coronavirus - Abfallentsorgung

Coronavirus - Abfallentsorgung

Die kommunale Sammlung von Kehricht ist weiterhin gewährleistet. Das Bundesamt für Umwelt BAFU empfiehlt folgendes:

  • Im privaten Haushalt sollen Abfälle wie Masken, Taschentücher, Hygieneartikel und Papierhandtücher unmittelbar nach Gebrauch in Plastiksäcken gesammelt werden.
  • Die zugebundenen Abfallsäcke (inkl. Kehrichtmarke der Gemeinde Schupfart) werden wie üblich als Hauskehricht entsorgt.
  • In Haushalten, in denen erkrankte oder unter Quarantäne stehende Personen leben, soll zudem auf die Abfalltrennung verzichtet werden, d.h. auch die ansonsten separat gesammelten Abfälle wie PET-Getränkeflaschen, Aludosen, Altpapier etc. sollen mit dem normalen Kehricht entsorgt werden (ausschliessen von Infektionsgefahr). Ebenfalls sollen keine Abfälle in den Kompost gegeben werden, sondern sie sind auch mit dem Kehricht zu entsorgen.

Kommunale Sammelstellen:

  • Sammelstellen nur aufsuchen, wenn es unbedingt notwendig ist. Nicht verderbliche und saubere Abfälle für die Separatsammlung sollen möglichst zuhause gelagert werden.
  • Die Abfallverbrennung im Garten oder in Cheminées ist auch in der aktuellen Situation verboten.

Der Gemeinderat

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.